meine Philosophie

Meine Philosophie

SOULCOOKING bedeutet für mich…
leben, lieben, kochen und essen in Harmonie mit dem Herzen und der Seele.

Das Spezielle an meinem Angebot ist…
dass ich nicht nur mein angeeignetes Wissen und meine Erfahrung weitergebe, sondern den Menschen in seiner Gesamtheit wahrnehme, mit meinem Herzen und meiner Intuition.
Ich zeige dir, wie du deinen Zugang zu Ernährung und zu deinem Körper wieder findest.
Wir wissen, was uns gut tut und was nicht. Ich zeige dir einen Weg, dieses Wissen wieder mehr zu nutzen, sodass du dein Wohlbefinden wieder gezielt mitgestalten und aktiv verbessern kannst.

Ich möchte bewirken…
dass man die Lebensmittel wieder bewusst betrachtet. WAS man denn da so isst. Woher es kommt und was es mit einem tut. Dass man das Kochen wieder mehr in seinen Alltag integriert, für sich und seine Lieben mit Freude kocht und es als wertvolle Familienzeit empfinden kann.
Mein Anliegen ist es, auch die Lehre der „Herzenssprache“ wieder zu beleben.
Wieder zuhören was das Herz spricht und wie man mithelfen kann, um seinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und sich nach und nach rundum wohlfühlen zu können.
Dass man als Eltern die Sicherheit gewinnt, gut für seine Kinder sorgen zu können, zu wissen, welche Nahrung ihnen Kraft gibt und zu erkennen, was der Körper benötigt.
Vor allem aber, dass man seine eigenen Bedürfnisse erkennen, deuten und erfüllen kann.

Kinder sind mir ein besonderes Anliegen…
Mir ist und war es schon immer besonders wichtig, Kinder zu verstehen.  Ihre Herzen sprechen lassen und einfach nur zuhören. Gerade für Kinder ist eine ausgewogene, gute Ernährung wichtig und legt den Grundstein für ihre Gesundheit. Oft fällt es uns schwer für unsere Kleinen das Richtige zu finden. Dabei ist es ganz wichtig, dass Kinder ihren eigenen Geschmack kennen lernen, sie die Möglichkeit haben ihren Körper spüren zu können. Denn Kinder wissen im Prinzip ganz genau was sie brauchen und was nicht – wenn das richtige Angebot da ist.

Es gilt gemeinsam herauszufinden was den Kindern schmeckt oder warum ihnen etwas Bestimmtes nicht schmeckt oder sie es sogar verweigern zu essen. Gemeinsam können wir herausfinden, wie man den Familientisch wieder attraktiv gestalten kann, sodaß sich alle wohl fühlen und gemeinsam Köstlichkeiten genießen können.

Humor…
das Leben mit Humor betrachtet, ist um so vieles leichter zu gestalten und zu leben. Bei all meinen Kursen und Kochworkshops ist es mir vor allem wichtig, dass die gemeinsame Zeit jedem Spaß und Freude bereitet.

Essen…
ist weit mehr als Nahrungsaufnahme. Es bedeutet so viel mehr! Genuss, Wohlgefühl, Gesundheit, Kraft, Familie, Gemeinschaft, Leidenschaft.

LEBENSmittel…
sind der Motor für Körper,  Geist und Psyche. Bewusst gekauft und richtig zubereitet, sind sie der Grundstein unserer Gesundheit und Befindlichkeit.

Einfluss auf unser Leben…
Es ist für mich immer wieder aufs Neue so überwältigend zu sehen, welchen Einfluss die richtigen Lebensmittel auf unseren Körper, unser gesamtes Wohlbefinden haben. Meine Leidenschaft fürs bewusste Kochen und Essen wächst noch immer täglich!
Schlafprobleme, Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Hautirritationen, Kopf- und Gliederschmerzen uvm. sind Zeichen, dass etwas in unserem Körper im Ungleichgewicht ist. Dabei bedenken wir oft nicht, dass wir es selbst sind, die sich dieses Ungleichgewicht (aktiv!) zuführen!

Dass zB Schokolade am Abend zu schlechtem Schlaf und Unruhe führen kann oder E-Stoffe und unerkannte Lebensmittelunverträglichkeiten zu Kopfschmerzen etc.
Der erste Schritt ist es daher, bewusst innezuhalten und alte Gewohnheiten, Denk- und Verhaltensmuster aufzuspüren und loszulassen.

Emotionen…
sind oft von Kinderzeiten an mit dem Essen eng verknüpft. So „belohnen“ wir uns mit Zucker und „gönnen“ uns am Sonntag etwas Deftiges. Gelingt es uns, diese Verknüpfungen zu lösen, können wir auch „Frustspeck“, Trost-Naschereien und Ähnlichem den Rücken kehren.

Die Wirkung von Lebensmitteln…
ist schon immer bekannt! Viele unserer Großeltern waren und sind sich der Kraft der Kräuter und richtigen Verwendung der Lebensmittel bewusst. Auch die Lehre von Hildegard von Bingen ähnelt in vielerlei Hinsicht der TCM.
Das Wissen war schon immer da – nur nutzen wir es nicht immer.

Wann man dieses Wissen einsetzen kann…
Für einen besseren Schlaf von Babys, bei Einführung der Beikost, zur Vermeidung von Blähungen oder Völlegefühl, zur Unterstützung beim „Zahnen“
bei Schnupfen, in Zeiten körperlicher Anstrengung, z.B.: in der Stillzeit, Bei PMS, Erschöpfung und ständiger Müdigkeit usw. usf.

 

 

 „Niemand kann über seinen Schatten springen,
aber jeder kann ihn durch eine Bewegung seines Körpers verändern.“
(Jacques Wirion)