Quinoa-Kartoffel-Laibchen

quinoa kartoffel laibchen quinoa kartoffel laibchen

 

Zutaten Quinoa-Kartoffel-Laibchen für 4-5 Personen:

  • 400 g Quinoa (weiß oder rot)
  • 1000 ml Wasser
  • 1/2 TL Meersalz im Wasser
  • 600g Erdäpfel, gekocht und zerdrückt
  • 250g Süßkartoffel, gekocht und zerdrückt
  • 100g (1/2 Knolle) Fenchel klein gehackt und kurz in Olivenöl angebraten
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 1 Msp Galgant,
  • 1 Msp Kardamom
  • 1 Msp Currypulver
  • 1 gestrichener TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • Abrieb 1 Zitrone
  • 2 TL Meersalz
  • 1 Bund Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Das gesalzene Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und den Quinoa solange köcheln bis er weich und die Flüssigkeit verdampft ist (ca. 20-25 Minuten). Danach etwas abkühlen lassen.

Die Erdäpfel und die Süßkartoffel koch und anschließend zerstampfen. In einer großen Schüssel sämtliche Zutaten (bis auf das Olivenöl zum Braten) miteinander vermengen und mit Salz abschmecken. Mit feuchten Händen aus der Masse Laibchen formen und auf einem Teller beiseitestellen. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Laibchen auf jeder Seite für ungefähr 4-5 Minuten braun und goldgelb braten.

Sojajogurt mit Dill

 

  • Sojasauerrahm (1 Becher z.B. von Joya optional Sojajogurt natur)
  • Abrieb einer Zitrone
  • 2 EL klein gehackte Dille
  • Etwas Oliven oder Kernöl
  • 100g geschälte und geraspelte Gurke

 

Sojasauerahm in eine Schüssel geben, alle anderen Zutaten mit dem Rahm gut vermischen und kurz ruhen lassen. Ingwer wirkt wärmend,

 

Avocado-Dip

 

  • 1 Avocado
  • 1 EL gekochte Kichererbsen (oder aus dem Glas)
  • 2 EL Sojajogurt oder Hafersahne
  • Abrieb einer Zitrone
  • Etwas Salz
  • Galgant

Avocado schälen und entkernen (in der Hälfte auseinanderschneiden und die beiden Seiten aushöhlen). Anschließend alle Zutaten vermengen und je nach Geschmack fein oder grob pürieren.

Tipp

 

Um uns gegen die äußere Kälte des Winters zu schützen, bedarf es einer energetisch warmen, tonisierenden Nahrung mit pikantem und süßem Geschmack, welche die Lebensenergie (Qi) aufbaut, und uns vor Kälte schützt.
Suppen, Eintöpfe, wärmende Gewürze (wie z.B. Ingwer, Kreuzkümmel, Kardamom, Wacholderbeeren, Nelke,… ) sind im Winter ideal.

 

Quinoa Erdäpfellaibchen sind leicht bekömmlich und trotzdem sättigend. Die Gewürze wirken wärmend und Kreuzkümmel hilft bei Fettverbrennung und der Fettverdauung.

 

(Die Gewürze findet man entweder bei DM oder bei z.B. Denn‘s oder direkt auch bei Sonnentor.)

„Während der Wintermonate welken die Dinge, sie ziehen sich zurück, gehen nach Hause und treten in die Phase der Ruhe ein, so wie Seen und Flüsse zufrieren und Schnee fällt. (…)
Kennzeichen des Winters ist das Speichern und Bewahren.“

(aus: „Der Gelbe Kaiser“)

Melde Dich gerne bei mir ! info@soulcooking.com

Genieße dein Leben in vollen Zügen!