Zur Zeit gehts rund und das ist gut so. Deshalb kamen wir aber nicht zum einkaufen.. zum Glück kam heute wieder die frische Gemüsekiste und schon steckten unsere Köpfe darin um zu tüfteln, fühlen und überlegen was wir denn daraus machen können. Zuvor musste ich aber noch einen Teil des Inhaltes retten damit nicht Stupsi und Puppi alles bekommen.. unsere Gourmetminischweine 😉

Reis hatte ich keinen mehr zu Hause also wurde es Buchweizen .. und gut wars..

Den Geschmack von Buchweizen muss man mögen – ich liebe diese nussige Note im Abgang 😉

Zuerst hab ich mit Sesamöl – Karotten, Karfiol, Mangold, Zwiebel und Datteln angeröstet – danach Maroni dazugegeben.. und mit Sojasauce, Essig, Balsamicocreme und Gewürzen vermischt. Es schmeckt dann leicht nach Teriyaki Sauce.. Buchweizen extra gekocht und dann untergemischt.

In einer anderen Pfanne hab ich Paprika, Radieschen und Mangold angeröstet und dann über den Buchweizen gegeben.. Herrlich 🙂

kleinerbuchweizen mischmasch