Fotoreportage Teil 1

Fotoreportage Teil 1

Fotoreportage „..vom Burger zum Brokkoli..“

„Bewusste Ernährung war schon immer sehr wichtig für mich. Ich esse schon sehr lange kein Schweinefleisch mehr und habe auch viele Jahre vegetarisch gelebt.

Ich habe früher mal einen 30 Seiten langen Artikel über Schweinefleisch gelesen und mit jeder Seite, die ich gelesen habe, ist es mir mehr und mehr vergangen, dieses Fleisch zu essen.
Dadurch habe ich mich mit dem Thema Ernährung auseinandergesetzt und begonnen vegetarisch zu essen. Nach einigen Jahren habe ich wieder begonnen wenig, aber bewusst und qualitativ hochwertiges Fleisch zu essen.

Vor ca. 2 Jahren ist der Thermomix in mein Leben gekommen, mit dessen Hilfe ich mich jetzt noch bewusster ernähren kann.
Ich bin begeisterte Köchin und ich liebe die Vielfältigkeit des Thermomix. Ich koche täglich mit ihm und verwende ihn wirklich für alles, zB für Suppen, Saucen, Marmeladen, Pizza, Chutneys, Kartoffelpüree, jeden Teig – was auch immer. Ich greife nicht mehr auf Fertigprodukte zurück und kann dadurch noch gesünder für meine Kinder und mich, völlig ohne Zusatzstoffe kochen. Ich entscheide was in unser Essen kommt, und das ist mir sehr wichtig.“

Zutaten für das Tomaten-Zimt-Chutney (Menge für 5 Gläser)
1750g reife Tomaten, waschen, halbieren, in grobe Stücke schneiden
1 Chili Schote, frische rote, längs aufgeschnitten, entkernen und in Stücke schneiden
1 Stück Ingwer, frisch, walnußgroß, geschält und in Scheiben geschnitten
2 Teelöffel weißer Balsamico
1 Prise schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
700g Gelierzucker 2:1
1 Teelöffel Zitronensäure
2 Messerspitzen Muskatnuß, gerieben
1 Messerspitze Zimt

Rezept Zubereitung
Chili, Ingwer und 750g Tomaten in den Thermomix geben und 2 Minuten auf Stufe 8 fein pürieren und umfüllen – Topf anschließend nicht spülen.

Nun 1 Kg Tomaten einwiegen Gelierzucker sowie die anderen Zutaten dazugeben 2 sec. Stufe 4 Mischen – kurz abschmecken – und 14 Minuten bei 100 Grad / Stufe 2 kochen.
Gareinsatz als Spritzschutz aufsetzen

Heiß in saubere/heiß ausgespülte Gläser füllen.

Guten Appetit!

Share this!

Subscribe to our RSS feed. Tweet this! StumbleUpon Reddit Digg This! Bookmark on Delicious Share on Facebook

Hinterlasse ein Kommentar

*

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*